Neu in der SPD: Bernd Engesser

Veröffentlicht am 18.12.2017 in Kreisverband

Seit dem Jahresbeginn sind viele Menschen auch aus unserem Wahlkreis der SPD beigetreten. Vier von ihnen wollen wir in den Tagen bis Weihnachten vorstellen. Alle vier haben dazu Fragen von uns beantwortet. Heute am Start: Bernd Engesser.
 

Wer bist du? Was machst du so?

Erste politische Betätigung mit 15 Jahren. Danach, trotz eines Erhard Epplers in der SPD, an der Gründung der Grünen beteiligt. Es mehrere Jahre bei denen ausgehalten, um dann zu erkennen, das Geistesliberalismus dort keine Chance hat.

Politik, Geschichte und Wirtschaftsmathematik studiert, eine Bankausbildung gemacht, eine Familie gegründet und nebenher immer politisch aktiv geblieben.

Beruflich bin ich, SPD-untypisch, unabhängiger Vermögensverwalter und Honoraranlageberater. Juristisch bin ich die Zweigstelle eines Finanzinstituts, also eine Bank auf zwei Beinen 😉

Warum bist du in die SPD eingetreten?

Ich glaube an den aufgeklärten Humanismus, die Menschenrechte, eine freiheitliche, offene und solidarische Gesellschaft. All dies muss permanent verteidigt werden.

Nach einigen Jahren des Engagements außerhalb von Parteien habe ich erkannt, dass ein Europa, in dem diese Werte gelebt werden können, am besten durch eine Mitarbeit in der SPD als solidarische, freiheitliche politische Kraft erreicht und erhalten werden kann.

Wenn du einen Tag lang "bestimmen" dürftest, welche drei Dinge würdest du ändern?

Sozialsysteme statt durch Beiträgen aus Arbeit durch Steuern finanzieren, um auch Wertschöpfung von Maschinen und Vermögen einzubeziehen.

Bildungssystem so ändern, dass soziale Kompetenzen und politisches Wissen stärker vermittelt werden.

Laizismus in Deutschland einführen.

Was wünschst du dir zu Weihnachten? Und was allen anderen?

Für mich: Besser Französisch zu sprechen.
Für alle: Viele Ideen, Mut und Energie zur Schaffung einer freien und friedlichen Welt.

 

Überzeugende Argumente, oder? Mitmachen ist einfach:
mitgliedwerden.spd.de

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Bundestagsabgeordnete

Bundestagswahl 2017

Jetzt Mitglied werden Martin Schulz