Aus der Fraktion

Veröffentlicht am 25.05.2021 in Gemeinderatsfraktion

Die SPD-Fraktion freut sich, dass es der Gemeinde gelungen ist, ein sehr gutes Kommunikationsbüro mit der Moderation der ersten Schritte der Bürgerbeteiligung des Bebauungsplanverfahrens Nägelesee-Nord zu beauftragen.

Durch die Vorstellung der Ergebnisse unserer Bürgerumfrage im Gemeinderat zu dem Baugebiet Nägelesee-Nord konnten wir belegen, wie wichtig den Bürger*innen die Bürgerbeteiligung ist. Hinter den Hauptinteressen Bezahlbares Wohnen, Verkehrskonzept und sozialem Wohnungsbau wurde sie am häufigsten eingefordert.

Unsere Umfrage, im Gemeinderat vorgestellt von Carina Kappler(stellv. SPD-Ortsvereinsvorsitzende) und Christof Paul, zeigte des weiteren, dass eine gute Bürgerbeteiligung sowohl digital als auch analog erfolgen muss. Dies ist wichtig, um es allen Bürgern zu ermöglichen, sich daran zu beteiligen.

Die weiteren Ergebnisse unserer Umfrage finden Sie hier auf unserer Hompepage.

Wir freuen uns, dass mit den ersten Vergaben nun der Bau des Kinderhauses in der Reinhold-Schneider-Straße bald beginnen wird.

Einen ganz wichtigen Schritt zur dauerhaften Erhaltung und sinnvollen Verbesserungen unseres Obermattenbades hat der Gemeinderat mit der Sanierung der Schwimmhalle beschlossen. Möglich war dies erst durch einen Bundeszuschuss von 2,41 Millionen €, für den sich unsere Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter entschieden und erfolgreich eingesetzt hat. Unser Fraktionsmitglied Bruno Zimmermann hatte sie im Vorfeld über  dieses wichtige Gundelfinger Anliegen informiert.

Zur Verbesserung der Verkehrssituation in Gundelfingen hat die SPD-Fraktion den Antrag gestellt, dass der Gemeinderat die Verwaltung beauftragt, ein Konzept zur Verkehrsberuhigung im Bereich der Lindenstraße/Steinackerstraße/Blumenstraße zu erstellen.

Die Planung und Ausführung der verkehrsberuhigenden Maßnahmen im Bereich der Lindenstraße, z.B. bis zur Kreuzung Steinackerstraße, soll vorgezogen und bereits 2022 realisiert werden. Planungsmittel für 2021 in Höhe von 20000 € werden hierfür in den anstehenden  Nachtragshaushalt eingestellt. Die Fraktion begründete dies damit, dass eine Verkehrsberuhigung im Bereich der genannten Straßen ist erforderlich, unabhängig davon, wie das Mobilitätskonzept aussehen wird.

Im Bereich der Lindenstraße wird es 2022 im östlichen Bereich eine größere Tiefbaumaßnahme geben, bei der die Straße auf einer Länge von ca. 50m aufgegraben werden wird. Hier gilt es, aus Kostengründen, Synergieeffekte zu nutzen. Darüber hinaus ist der Straßenbelag in der Lindenstraße einer der schlechtesten im gesamten Ort, was zur Lärmbelästigung der Anwohner erheblich beiträgt.

Die letzte Planung zur Verkehrsberuhigung liegt ca. 20 Jahre zurück. Die Planung wurde seinerzeit von den Anwohnern abgelehnt. Mittlerweile hat sich sicherlich in diesem Bereich die Sicht der Dinge verändert. Eine Einbeziehung der Anwohner ist von Anfang an zu gewährleisten.

Einen weitere Anregung zur Entspannung der Verkehrssituation äußerte Lukas Paul unter Verschiedenes, als er die Verwaltung bat, neben dem bereits aufgestellten Blumenpoller, schmale Poller im Bereich der Ecke Bundesstraße/Bahnhofstraße zu installieren, um den Fußgängern in diesem Bereich mehr Schutz und Platz zu sichern.

Bereits heute wollen wir Sie zur „Roten Runde“ am Mittwoch, den 9.6.2021 um 20.00 Uhr einladen. Die SPD Gemeinderäte berichten - Bürger*innen fragen, wir diskutieren. Die Veranstaltung findet online statt, der Zugangslink wird vor der Veranstaltung auf der Homepage des Ortsvereins: spd-gundelfingen.de veröffentlicht.

Christof Paul

 Fraktionsvorsitzender

 
 

Jetzt mitmachen

Jetzt Mitglied werden Online spenden

Suchen

Bundestagsabgeordnete

SPD-Gundelfingen auf Facebook