10.07.2019 in Ortsverein

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl

 

Am 3. Juli durfte die Vereinsvorsitzende Gertrude Hitzel-Paul die Mitglieder zur Versammlung begrüßen, hierbei konnten auch gleich 2 neuen Mitgliedern ihre Parteibücher überreicht werden.

Im Rückblick dominierte natürlich der Kommunalwahlkampf, in dem die SPD in Gundelfingen entgegen dem bundesweiten Trend ihren Stimmanteil halten konnte. Dies war nur durch den starken Einsatz der Parteimitglieder möglich, für den sich die Vorsitzende bedankte. Aber auch an die Besuche von Rita Schwarzelühr-Sutter (StS), Johannes Fechner (MdB) und Gabi Rolland (MdL), die durchaus auf großes Interesse bei den Bürgern stießen, wurde nochmals erinnert.

Nach dem Kassenbericht und erfolgter Entlastung des Kassierers und des Vorstandes stand noch die Neuwahl des Vorstandes an. Hierbei wurde Gertrude Hitzel-Paul einstimmig in ihrem Amt als Ortsvereinsvorsitzende bestätigt. Die Stellvertretung übernimmt Carina Kappler, Bettina Wagner-Reimers wird neue Kassiererin. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Inge Dännart und Andreas Wenzel wird zum Pressereferenten gewählt. Beisitzer werden Claudia Silkan, Gerhard Raible, Wolfgang Kappler und Willibald Fritz. Die Revision wird erneut von Christof Paul und Hartwig Brutzer übernommen.

Neuer Vorstand des Ortsvereins (von links nach rechts und oben nach unten):Gerhard Raible, Wolfgang Kappler, Inge Dännart, Bettina Wagner-Reimers, Gertrude Hitzel-Paul, Carina Kappler, Andreas Wenzel

Zum Schluss wurde noch lebhaft über die Bundespolitische Situation geredet, mit besonderem Augenmerk auf den neu zu besetzenden Posten des Parteivorstandes. Hierbei dürfen wir alle gespannt sein, wer dieses Amt nun übernehmen wird und ob es gelingen wird, die SPD innerlich wieder zu einen und nach außen hin wieder ein Bewusstsein in der Bevölkerung für die Erfolge und den Wert sozialdemokratischer Politik zu schaffen.

 

23.06.2019 in Ortsverein

Die Herausforderung unserer Zeit: Klimawandel und Artenschutz

 

Rita Schwarzelühr-Sutter kommt nach Gundelfingen. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, am Donnerstag den 11. Juli an einer lebhaften Debatte über Klimawandel und Artenschutz teilzunehmen.

Hierbei bietet sich die Gelegenheit, über diese äußerst wichtigen Themen zu diskutieren und Möglichkeiten zu erörtern, wie wir in Gundelfingen unseren Beitrag dazu leisten können, unseren Planeten für die nachfolgenden Generationen lebenswert zu halten.

 

26.05.2019 in Kommunalpolitik

Letzter Infostand

 

Höhepunkt und Abschluss unseres Wahlkampfes in Gundelfingen war heute der Besuch unserer Europakandidatin Luisa Boos mit ihrem Europabus.

Bei herrlichem Sonnenschein gaben rote SPD- und blaue Europa-Luftballons ein buntes Bild ab. Etliche Gemeinderatskandidaten und Kandidatinnen nahmen noch einmal die Gelegenheit wahr, den vielen interessierten Bürgern zu kommunalpolitischen Fragen Rede und Antwort zu stehen.

Im Europabus hatte ein jugendliches Team, u.a. mit Sabine Sané, Spaß beim „Escape-Game“. Ortsvereins-Hündin Meika (von Gabi Blawert) war auch mit dabei.

 

13.05.2019 in Kommunalpolitik

Bezahlbarer Wohnraum in Gundelfingen

 
Gemeinderat Bruno Zimmermann vor der Baustelle an der Blumenstraße.
Hier entsteht bezahlbarer Wohnraum!

 

 

13.05.2019 in Kommunalpolitik

Klimaschutz – was können wir in Gundelfingen tun?

 

Auf Gemeindeebene gibt es viele Möglichkeiten sich für Umwelt-, Klima- und auch Tierschutz einzusetzen. Sowohl die Gemeinde selbst als auch die Bürger*innen können und müssen anpacken, um eine lebenswerte Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Die Gemeinde hat hier eine besondere Vorbildfunktion. In meinen Augen sollte zukünftig auf ein faires und nachhaltiges Beschaffungswesen geachtet werden. Das schließt für mich gute und faire Produkte genauso ein, wie kurze Verkehrswege, die diese zurücklegen. Die Gemeinde kann hier als Multiplikator dienen und weitere Institutionen, wie Schulen, ansässiges Gewerbe und Vereine dazu motivieren, sich über ihr Beschaffungswesen Gedanken zu machen. Auch sollte die Gemeinde eine Zusammenarbeit mit örtlichen Firmen und Supermärkten anstoßen, um neue Verpackungskonzepte (Müll – und Plastikreduktion) und die Förderung regionaler Produkte voranzubringen.

Des Weiteren könnte Gundelfingen grüner werden, in dem ein zentrales Brachflächenkataster zur Verfügung stünde. Hier könnten Flächen eingetragen werden, die zur Bepflanzung für Bürger*innen, Vereine, Schulen,… freigegeben sind. So könnten wir einen wichtigen Beitrag gegen das Insektensterben leisten und gleichzeitig die Gemeindefläche attraktiver für das Auge gestalten. Auch stelle ich mir die Frage, ob der Sonneplatz nicht noch mehr Grün vertragen würde.

Ein weiteres wichtiges Standbein in Richtung Klima- und Umweltschutz ist eine Beratungsstelle für Bürger*innen, welche Fragen in allen Belangen des Bauens (z.B. Fassadenbegrünung, Dachgärten, nachhaltige Baustoffe, Fördermöglichkeiten) und des Klimaschutzmanagements (erneuerbare Energien,…) genauso beantwortet, wie Hilfestellungen zu klimafreundlichen Verhalten im Ort bietet. Sie sehen, wir können auch auf kleiner Ebene einiges tun.

Lassen Sie es uns anpacken.

Inge Dännart, Gemeinderätin

 

Jetzt mitmachen

Jetzt Mitglied werden Online spenden

Suchen

Bundestagsabgeordnete

SPD-Gundelfingen auf Facebook