17.08.2021 in Kommunalpolitik

Die Ausstellung wartet auf Sie

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Die Lage auf dem Wohnungsmarkt bleibt angespannt. Gerade auch in Gundelfingen ist das Thema bezahlbarer Wohnraum von zentraler Bedeutung. Wir möchten Sie daher nochmal gerne auf unsere Ausstellung zu dem Thema hinweisen. Die Ausstellung 

"Was ist los am Wohnungsmarkt? Mehr bezahlbarer Wohnraum...aber wie?"

der Friedrich-Ebert-Stiftung kann noch bis zum 03.09. im Foyer des Rathauses zu den üblichen Öffnungszeiten (08:00-18:00 Uhr) besucht werden. Wir würden uns freuen wenn Sie die Ausstellung anschauen und sind gerne für Fragen oder Anregungen für Sie da.

 

13.08.2021 in Kommunalpolitik

Rita eröffnet Ausstellung zum Thema "Bezahlbares Wohnen"

 

"Was ist los am Wohnungsmarkt?"
"Mehr bezahlbarer Wohnraum, aber wie?"

Mit dieser Frage beschäftigt sich die Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung,die bis zum 3.9.2021 im Rathausfoyer in Gundelfingen zu sehen ist.

Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum ist gerade in unserer Region ein großes Problem. Durch steigende Mietpreise droht in Gundelfingen die soziale Durchmischung verloren zu gehen. Hier müssen alle politisch Handelnden auf Kommunaler-, Landes-, und Bundesebene tätig werden.

Die Ausstellung gibt auf 13 Tafeln Antworten auf Fragen, was am Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Zahlen, Daten,  Fakten und Lösungsansätzen sowie gelungene Beispiele und programmatische Überlegungen zum Thema informieren den Besucher.

Beim Rundgang durch die Ausstellung wird deutlich, wie Arbeitsplatzangebot, Ein-.und Auspendeln und auch demographische Veränderungen das Thema beeinflussen und zwar in ganz Baden Württemberg. „Welche Ursachen hat die Wohnungsfrage“, Was bedeutet bezahlbar? Welche Lösungsansätze gibt es? Was können die Kommunen tun?

Gertrude Hitzel-Paul, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gundelfingen begrüßte die zahlreichen Gäste, die sich coronakonform, zur Eröffnung der Ausstellungseröffnung eingefunden hatten.

Rita Schwarzelühr-Sutter, MdB (SPD), parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit eröffnete die Ausstellung und machte deutlich, welche Bedeutung eine Wohnung, ein Haus….ein Zuhause für die Menschen hat. Gerade in Krisenzeiten wie Corona oder die Flutkatastrophe zeigen, wie elementar das Zuhause für Menschen ist.

„Der gesellschaftliche Zusammenhalt gelingt nicht  mehr, wenn Menschen sich Wohnen nicht mehr leisten können“. Die Staatssekretärin betonte, dass gerade genossenschaftliche Konzepte unentbehrlich sind für
stabile Mieten.

Auch Bürgermeister Rafael Walz erläuterte, wie drängend dieses Thema insbesondere in Gundelfingen ist und machte deutlich, dass die Gemeinde dies auch mit dem neuen Baugebiet Nägelesse-Nord  angehen wird. Er dankte den Organisatoren, dem SPD Ortsverein Gundelfingen, für die Gestaltung der Ausstellung.

Karl-Christof Paul, Vorsitzender der SPD- Gemeinderatsfraktion betonte, dass neben der Gemeinde auch Land und Bund in der Pflicht stehen, Wohnraum bezahlbar zu ermöglichen und öffentlich geförderten Sozialwohnungsbau auf den Weg zu bringen. Die Gemeinde werde das ihrige tun, dass diese zwei Wege in Gundelfingen im Neubaugebiet  verwirklicht werden

 

09.08.2021 in Ortsverein

Wandern mit Rita, Andreas und Gabi

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir möchten Sie herzlich zu einer Wanderung mit unserer Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter am nächsten Samstag einladen. Bei hoffentlich schönem Wetter können wir dann den Ausblick vom Feldberg genießen und unsere Anliegen für die nächste Legislatur nicht nur bei Rita, sondern auch dem Landesvorsitzenden der SPD-BaWü Andreas Stoch und der Landtagsabgeorneten Gabi Rolland erörten.

Wir freuen uns auf Sie und eine lebhafte Diskussion!

 

25.07.2021 in Kommunalpolitik

Rita zu Besuch für Ausstellungseröffnung

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Frage nach bezahlbarem Wohnraum ist zu einer der Wichtigsten in unserem Land geworden und wird sicherlich auch ein entscheidendes Thema im Bundestagswahlkampf sein. Wir laden Sie hiermit herzlich dazu ein, unsere Ausstellung zu diesem Thema zu besuchen. Verpassen Sie nicht die Eröffung der Ausstellung am 06.08., zu der unsere Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter anwesend sein wird.

 

28.06.2021 in Gemeinderatsfraktion

Anträge der SPD Gemeinderatsfraktion

 

Unsere Fraktion hat in der letzten Gemeinderatssitzung einen Antrag auf Aufstellung einer Erhaltungssatzung gestellt. Was bedeutet das? Mit einer Erhaltungssatzung lassen sich denkmalgeschützte und andere ortsbildprägende Gebäude besser schützen. Deshalb haben wir beantragt, dass die Gemeinde Gundelfingen zeitnah (in 2021) eine Erhaltungssatzung nach §172 BauGb in Verbindung §74 LBO erarbeitet.  Diese Erhaltungssatzung schützt Fachwerkgebäude und andere ortsbildprägende Gebäude in Gundelfingen vor dem Abriss. Der Schutz der Satzung ist unabhängig vom Denkmalschutzstatus. Das entsprechende Kataster erarbeitet die Verwaltung zusammen mit dem Landesdenkmalamt  und in Abstimmung mit dem Verein für Heimatgeschichte Gundelfingen.

Bereits bei dem Verkauf des  Englerschen Grundstücks (ehemaliges Post/Volksbank/Charivari-Gebäude) an den Investor wurde von der SPD-Fraktion dem Gemeinderat dieses Instrument vorgeschlagen, um den bestehenden Bebauungsplan im Sinne des Erhalts des Englerschen Fachwerkhauses zu ändern. Dies wurde damals von der Verwaltung abschlägig beschieden. Nach erneuter Prüfung der Rechtslage ist die SPD Fraktion der Auffassung, dass die Gemeinde Gundelfingen solch eine Satzung braucht. 

Nachdem es Unruhe unter der Elternschaft des Schulzentrums/ASG bezüglich der Priorisierung der Renovierung am Schulzentrum gibt, bat die SPD Faktion Bürgermeister Walz, die zuständigen Mitarbeiter*innen des Landratsamtes einzuladen , damit sie in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen über den Stand der Dinge und die weitere Planung berichten.

Des Weiteren erinnerten wir die Verwaltung daran, die Verantwortlichen des Evangelischen Stiftes einzuladen um über die gegenwärtige Situation des Pflegeheimes und des betreuten Wohnens zu berichten. In der Vergangenheit fand dies regelmäßig statt und da die Corona-Lage sich weiter entspannt wäre es nach unserer Einschätzung an der Zeit diese Tradition wieder aufleben zu lassen.

Wir freuen uns über die Zusage der Verwaltung, entsprechend unserer Anregung, im Bereich der Kreuzung Bahnhofstraße/Alte Bundesstraße zum Schutz  der Fußgänger weitere (schmale) Poller aufzustellen.

Christof Paul

 

Jetzt mitmachen

Jetzt Mitglied werden Online spenden

Suchen

Bundestagsabgeordnete

SPD-Gundelfingen auf Facebook