Zeitenwende - Eine Diskussion mit Gernot Erler

Veröffentlicht am 03.11.2022 in Veranstaltungen

Der Einladung der SPD Ortsvereine Denzlingen und Gundelfingen zur Matinee mit Gernot Erler am 23.10.22 zum Thema „Zeitenwende“ waren viele Interessierte gefolgt. Das Interesse war groß, mehr über die Geschichte des Russland-Ukraine-Konflikts zu erfahren.

Gernot Erler  referierte sehr anschaulich und eindrücklich, ab wann bereits die Weltordnung ins Wanken geriet. Sei es z.B. der Zerfall der Sowjetunion, der Aufstieg Chinas, das mögliche Assoziierungsabkommen seitens der EU mit der Ukraine und dass Russland als Großmacht zunehmend keine Rolle mehr spielte.

Eine Zeitlang konnte durch die Ostpolitik Vertrauen und gute Beziehungen zu Russland aufgebaut werden, doch wegen der innerpolitischen Entwicklungen setzte ein schleichender Entfremdungsprozess zwischen Russland und dem Westen ein. Putin und seine Gefolgschaft haben nun gegen die vier wichtigsten Kernpunkte der Friedensordnung verstoßen, darauf musste der Westen angemessen reagieren, ohne Kriegspartei zu sein. Hier mahnte Gernot Erler auch an, besonnen und umsichtig zu agieren und immer wieder das Gespräch zu suchen. Für Friedensverhandlungen sah er aktuell keine Chance, da die Lage zu verfahren ist und beide Parteien von ihren Zielen nicht abweichen werden.

Die Fragen aus dem Publikum konnten von Gernot Erler kompetent und umfänglich beantwortet werden. Auf die Frage, wie das russische Volk zu Putin steht, konnte er keinen Widerstand erkennen. Die Rechtfertigung des Einmarsches mit der Nazivernichtung in der Ostukraine kommt aus historischen Gründen bei einem großen Teil der Bevölkerung gut an. Außerdem wird Putin als Retter nach dem hinterlassenen Chaos von Boris Jelzin gefeiert und die russisch-orthodoxe Kirche steht voll an Putins Seite, da sie seit jeher die freizügigen Werte der westlichen Welt ablehnt.

Somit bleibe zu hoffen, dass bei  den anstehenden Gipfeltreffen China oder die USA die richtigen Worte finden werden, um die Eskalation nicht voranzutreiben,  um einen weiteren Zermürbungskrieg gegen die ukrainische Bevölkerung zu vermeiden.

Gernot Erler schloss damit: Auch wenn es zu Friedensverhandlungen kommt, die Weltordnung wird zukünftig eine Andere sein.

SPD Ortsverein

Inge Dännart

 
 

Jetzt mitmachen

Jetzt Mitglied werden Online spenden

Suchen

Bundestagsabgeordnete

SPD-Gundelfingen auf Facebook