Fahrplanänderung Regionalbahn

Veröffentlicht am 25.06.2020 in Kommunalpolitik

Neben dem Gemeinderat engagiert sich auch der Ortsverein mit Nachdruck dafür, dass sich Gundelfingens ÖPNV-Anbindung nicht verschlechtert.

Die Fahrplanänderung  der Regionalbahn bringt für Gundelfingen eine erhebliche Verschlechterung für die Fahrgäste mit sich.
Insbesondere die Pendler sind massiv betroffen. In den Stoßzeiten werden wichtige Verbindungen gestrichen weil keine Halte in Gundelfingen stattfinden. Diese Reduzierung der Zughalte in Gundelfingen konterkariert unsere Ziele den ÖPNV zu fördern und den Individualverkehr zurück zu drängen. Die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs  ist unerlässlich, damit die Gemeinde ihre gesteckten Klimaziele erreichen kann. Besonders zu denken gibt einem, dass diese umweltpolitische Sünde in den Verantwortungsbereich eines grünen Verkehrsministers fällt. Der SPD Ortsverein fragte in einem Brief an den Verkehrsminister Hermann konkret nach Gründen sowie Transparenz der Entscheidung. Die zwischenzeitlichen Erklärungen des Verkehrsministeriums kann man glauben oder auch nicht. Es ist ja immer am einfachsten mit der Kritik an Anderen von den eigenen Versäumnissen abzulenken.
Es bleibt abzuwarten, ob die erneute Veränderung des Fahrplanes dann mit den  entfallenen Halten wirklich im November oder spätestens im Dezember auch stattfindet.  Wir hören es wohl aus dem Verkehrsministerium,  allein der Glaube daran fehlt…..
Wir werden die weitere Entwicklung genau beobachten und bleiben an der Thematik dran.

Gertrude Hitzel-Paul, Ortsvereinsvorsitzende

 
 

Jetzt mitmachen

Jetzt Mitglied werden Online spenden

Suchen

Bundestagsabgeordnete

SPD-Gundelfingen auf Facebook